Evangelischer Kirchenkreis Lübbecke

Illu

Sie befinden sich hier: / Regionen/CVJMs / Rahden / News/Pressespiegel


Inhalt

Weihanchtsbaumaktion 2016

 

„Brauchst du deinen Baum nicht mehr, dann holen ihn die CVJMer“

 Unter dem Motto versammelten sich am vergangenen Samstag viele fleißige Helfer  ab 9 Uhr im Jugendkeller. Unter den 65 Helfern waren neben den Mitarbeitern des CVJM Rahden auch alte Hasen und Konfirmanden. Außerdem gab es Unterstützung von Asylbewerbern, die regelmäßig den Jugendkeller oder das YMCA Café International besuchen. „Mit so vielen motivierten Asylbewerbern haben wir nicht gerechnet. Es ist schön zu sehen wie sehr sie uns unterstützen“, bemerkt Hannah Zimmerman.

Nach einer kurzen Einweisung wurden die Gruppen für die einzelnen Sammelbezirke gebildet und die Helfer machten sich auf dem Weg. Beim einsammeln der Bäume gab es viele interessante Begegnungen. Neben den Geldspenden gab es für die jüngeren Helfer wieder viele Süßigkeiten?

Nachdem die Bäume und das Geld gesammelt waren, gab es im Jugendkeller eine Stärkung. Ludwig Winkelmann nahm sich der Aufgabe an, die hungrigen Helfer zu versorgen und kochte die traditionellen Nudeln mit Bolognese Soße.

Ab 13 Uhr standen die Trecker in den Startlöchern, um die gesammelten Bäume zum Sammelplatz am Freibad zu bringen. Die Helferteams auf den Hängern hatten viel Spaß beim Verladen der Bäume oder beim Knipsen lustiger Selfies, damit die übrigen Mitarbeiter immer aktuelle ‚Informationen über den Stand der Aktion hatten.

Wie in jedem Jahr lud Familie Zimmermann am Nachmittag zu Kaffee und Kuchen ein. Als sich alle Helfer dort eingefunden hatte, konnte eine Premiere verzeichnet werden. „Noch nie hatten wir vor fünf Uhr alle Bäume in Stelle eingesammelt“, berichtet Jan Geertmann freudestrahlend, der seit über 15 Jahren für diesen Bezirk verantwortlich ist. Mit dieser Nachricht angefeuert und gestärkt hieß es dann die letzten Bäume aus der Stadt und am Klärwerk abzutransportieren.

Gegen 18 Uhr waren alle Bäume eingesammelt. Dies war für alle Beteiligten der Startschuss zum gemeinsamen Pizzaessen im Jugendkeller und den Abend ausklingen zu lassen. Wie in jedem Jahr wurde den Helfern vor Ort das Sammelergebnis mitgeteilt. „Durch eure tatkräftige Unterstützung konnten in diesem Jahr 4891€ an Spenden eingesammelt werden. Dies ist das beste Ergebnis seit Beginn der Aktion, dass wir erzielt haben“, verkündet Saskia Hemminghaus, Vorsitzende des CVJM Rahden. „Wir sind stolz auf die Leistung und das gute Gelingen der Aktion. Es ist nicht immer leicht motivierte Helfer zu finden, aber heute passte einfach alles zusammen: viele Helfer, gutes Wetter und eine tolle Atmosphäre. Davon leben solche Aktionen“, berichtet Oliver Nickel, Jugendreferent. Der gesammelte Erlös kommt der Jugendarbeit des CVJM Rahden und dem Partnerverein „YMCA Bo“ in Sierra Leone zur Gute. „Der YMCA Bo ist ein starker Partner vor Ort, der den Menschen durch die Ebola-Epidemie geholfen hat. Jetzt ist es langsam Zeit den Menschen durch Ausbildungs-Projekte vor Ort neue Perspektiven zu geben. Mit der kräftigen Unterstützung der Rahdener Bürger ist dies möglich.“, ergänzt Saskia Hemminghaus.


Suchen & Finden




Freizeiten "kreuz&quer 2017"

Kinder und Jugendliche auf Reisen schicken .....

 "Kreuz & quer 2017" in gedruckter Form gibt es wie immer in allen Gemeindehäusern, Evang. Jugendzentren und Pfarrbüros im Kirchenkreis Lübbecke und natürlich im Jupf.  Freu Dich drauf!


Evangelische Jugend von Westfalen